Die Pilzflora des alten Flugplatzes in Karlsruhe

Arbeitsgruppe Pilze im Naturwissenschaftlichen Karlsruhe e. V. (PiNK)

Ziel des Projektes ist die Erfassung der Pilzflora (Großpilze, pflanzenparasitische Kleinpilze und andere Kleinpilze) des Geländes des alten Flugplatzes in Karlsruhe.

Mit der mykologischen Untersuchung des Geländes wurde 2006 die Arbeitsgruppe Pilze des Naturwissenschaftlichen Vereins Karlsruhe e. V. vom Umweltamt Karlsruhe beauftragt. Bisher wurden 162 Pilzarten (z.B. Großpilze, obligat-pflanzenparasitische Kleinpilze) für das Gelände belegt.

Wenngleich die Artenzahl bereits beachtlich ist, so fällt doch auf, daß einige ökologische und taxonomische Gruppen stark unterrepräsentiert sind. Ziel des Projekts ist es, hypogäische Pilze, bryophile Ascomyceten (und weitere Ascomyceten), krustenbildende Aphyllophorales und Schleimpilze zu erfassen. Darüber steht eine mykologische Bewertung der Sandrasen des Geländes noch aus. Gleiches gilt für die anderen, teils wertvollen Biotoptypen des Geländes.

Nach den geplanten weiteren mykologischen Begehungen unter Einbeziehung von externen Experten wird eine Gesamtartenliste für das Gesamtgelände und die einzelnen Biotoptypen erstellt. Hinzu kommt eine Beschreibung ökologisch oder taxonomisch bedeutender Arten (z.B. die Erstellung einer kommentierten Neomyceten-Liste, um den anthropogenen Einfluß auf die Pilzflora des Geländes zu unterstreichen, die detaillierte Dokumentation von Conocybe farinacea als Erstfund für Deutschland).

Aktuelles: pilze-karlsruhe.de

Markus Scholler, Ditte Bandini, Torsten Bernauer, Georg Schubert & Wulfard Winterhoff (2014): Ein kurzer Überblick über die urbane Pilzflora des Naturschutzgebiets „Alter Flugplatz Karlsruhe“.
Carolinea 72 (2014): 137-142PDF