Vogelzug am Amur

Wieland Heim

Mit dem Projekt sollen Bestandstrends sibirischer Zugvogelarten überwacht werden. Ferner sollen Informationen zu Veränderungen in der Phänologie des Herbstzuges am Amur sowie Daten zu Krankheiten und zur Biometrie fern-östlicher Vogelpopulationen gesammelt und publiziert werden. Hauptanliegen des Amur Bird Project ist es in jedem Fall, die bedrohte Avifauna am Mittellauf des Amur besser zu verstehen, um effektive Schutzmaßnahmen ermöglichen zu können. Ein wichtiger Bestandteil des Projektes ist daher auch die Umweltbildung – denn nur mit der Akzeptanz der lokalen Bevölkerung können Naturschutzprojekte nachhaltig sein.

L. Edenius, C. Choi, W. Heim, T. Jaakkonen, A. De Jong, K. Ozaki & J. Roberge (2016): The next common and widespread bunting to go? Global population decline in the Rustic Bunting Emberiza rustica.PDF

Report 2015PDF

M. M. Sander, J. A. Eccard & W. Heim (2017): Flight range estimation of migrant Yellow-browed Warblers Phylloscopus inornatus on the East Asian Flyway.
Bird StudyPDF