Außerhalb und innerhalb unseres Berufslebens bemerken wir einen weitgehenden Rückgang an biologisch- naturkundlichem Interesse. Dies betrifft faunistische, floristische und naturhistorische Untersuchungen sowie naturkundliche Studien an einzelnen Arten. Diese Forschung erachten wir als wichtiges Kulturgut, das nicht durch Rentabilität gerechtfertigt sein muss.

Förderziel

Unser Ziel ist die Unterstützung naturkundlicher Untersuchungen in Mittel- und Osteuropa und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion, sowie deren Auswertung und Publikation. Unser besonderes Augenmerk liegt auf der Einbeziehung von Langzeitdaten und Vergleichen mit geschichtlichen Aufzeichnungen.

Geförderte Projekte sollen zumindest teilweise Feldarbeiten umfassen. Teilprojekte innerhalb universitärer und wissenschaftlicher Exkursionen können unterstützt werden.

In Ausnahmefällen fördern wir auch eine zeitnahe Aufbereitung von Expeditionsergebnissen zur Publikation.

Der FAN (B) richtet sich an Amateur- und Berufswissenschaftler, Schüler und Studenten jeglichen Alters und Geschlechts.

Zu fördernde Studien können z.B. folgendes umfassen: